Vorsitzender und Geschäftführender:Lutz Stock

Im Hirtenhof 5, 34355 Staufenberg - Escherode

Mail: lutzstock@ecv-escherode.de

Zuständig für die Gestaltung der Internetseiten:

Thorsten Graß, Steinbachstrasse 12, 34329 Nieste

Mail: webmaster@ecv-escherode.de

Die Geschichte des ECV

Im Jahre 1958 beschlossen die Vorstände aller Vereine, ein Wintervergnügen in Escherode zu veranstalten.
Vorbild dieser Idee war der Mainzer Karneval, der sich in dieser Zeit sehr großer Beliebtheit erfreute. Wenn „Mainz bleibt Mainz" im Fernsehen übertragen wurde, waren alle Plätze im Gasthaus„Zum braunen Hirsch" besetzt, da nur dort ein Fernsehgerät vorhanden war.

Ein Tanzvergnügen im Winter, so etwas hatte es in Escherode bisher noch nicht gegeben, wurde aber, aller Skepsis zum Trotz sehr gut angenommen. Daraus entwickelte sich ein eigenständiger Karnevalsverein, dessen Bestreben es war und bis heute ist, Freude, Frohsinn und Heiterkeit zu verbreiten.Als Mitgliedsbeiträge wurden für Herren 0,50 DM; und für  Damen 0,30 DM pro Monat festgelegt.

Seit 1983 besitzt der Verein eine eigene Satzung und ist im Vereinsregister eingetragen und darf somit den Zusatz  „e.V." in seinem Namen führen.  Unter der Leitung des 1. Sitzungspräsidenten Fritz Kraft, der gleichzeitig 1.Vorsitzender des Vereins war, fand am 28. Januar 1961 die erste, öffentliche Veranstaltung mit großem Erfolg statt. Der Eintritt betrug damals 2 DM.Außerdem bestand Mützenzwang, welche für 0,50 DM an der Kasse erworben werden mussten.

Die Karnevalssitzung wurde auch in anderen Ortschaften, zum Beispiel in Benterode, Uschlag und Nieste zum Besten gegeben. Später folgte Sichelnstein, Polizeisportverein Hann. Münden, sowie die Orte Zierenberg, Hemeln, Lutterberg und Niederkaufungen. Sämtliche Requisiten wurden mit Sandrock´s VW Käfer transportiert.

In den Jahren der Naturkatastrophen  1961/62  (Grubenunglück in Völklingen und das Hochwasser in Hamburg) beschloss der Verein, seine Veranstaltungen zwar durchzuführen, jedoch mit den Einkünften anderen Menschen eine Freude zu machen. Zehn Berliner Ferienkinder wurden eingeladen und vom Verein betreut. Die dadurch entstandenen freundschaftlichen Bande sind zum Teil noch bis zum heutigen Tage vorhanden.

Von 1962 bis 1965 wurde der ECV von Walter Gabriel als 1. Vorsitzender geleitet. Die nächsten 32 Jahre leitete Werner Sandrock die Geschicke des Vereins. Von 1997 bis 2003 lag die Leitung in den Händen von Gabriele Gabriel, die dann den Vorsitz an den bisherigen 2. Vorsitzenden Lutz Stock weitergab, der dieses Amt bis zum heutigen Tage bekleidet.

Das Interesse am Karneval stieg stetig an, sodass der Verein1983 sein 25-jähriges Jubiläum feiern konnte. Auf beiden Sälen im Ort fanden Veranstaltungen statt und der Höhepunkt war ein großer Festumzug.

Weibliche Mitglieder des Vereins eroberten zunehmend das närrische Zepter, so dass am 22.2.1990 die erste Escheröder Weiberfastnacht gefeiert wurde.

Auch im Bereich „Technik" hat sich im Laufe der Zeit einiges getan.

In den ersten Jahren kam man ganz ohne Technik aus. Man musste halt nur laut genug reden, auch wenn man am folgenden Tag komplett sprachlos war.

Mit Heinz Kratzenberg hielt die Technik Einzug in den Escheröder Karneval. Stabmikrofon,  Kassettenrecorder und ein selbstgebasteltes Mischpult wurden zur Begleitung des Programms installiert.

Mit Friedhelm Wenzel vergrößerte sich der technische Aufwand zunehmend .  Heute geht ohne Hightech, Computer und funkgesteuerte Mikros, nichts mehr. Aber Marcel Gabriel, Sven Bertel und

Heiko Strippel haben alles bestens im Griff.

Gute Kontakte pflegt der ECV seit Jahren zum benachbarten  Niester Carnevalsclub, dem NCC. Wir nehmen dort am Rathaussturm teil und eine Abordnung besucht die Prunksitzung.

Beim Rosenmontagsumzug in Fürstenhagen waren die Escheröder Narren lange Zeit regelmäßig vertreten.

Seit nunmehr sieben Jahren haben wir verschiedene Umzüge in der Region besucht, vorzugsweise  Fritzlar, wo wir im Jahre 2007 erstmalig auch aktiv teilnahmen.

Ein weiterer fester Bestandteil des Vereins ist das sehr beliebte Kartoffelfest im Herbst. Kulinarische Köstlichkeiten rund um die tolle Knolle finden immer wieder großes Interesse.

Eine besondere Überraschung ist bis zum heutigen Tage die Proklamation des Prinzenpaares. Leider ist es mitunter sehr schwierig, ein Paar zu finden, wie zum Beispiel im Jahr 1999. Da konnte der Verein dann kurzerhand „Frau Jaschke" als Prinzessin vorstellen.

Zur Zeit hat der Verein einen festen Stamm an aktiven Mitgliedern, der sich jedes Jahr auf´s Neue viel Mühe gibt und immer wieder ein sehenswertes Programm gestaltet.

Alle Altersklassen sind auf der Bühne vertreten.

Wir dürfen also auch in diesem Jahr wieder gespannt sein.

Der gute Ruf des ECV ist weit über die Grenzen Escherodes hinaus bekannt, so dass wir jedes Jahr auch zahlreiche auswärtige Gäste bei uns begrüßen dürfen.

In diesem Sinne:

Wie auch das Los des Lebens fällt,
beachte stets die heiteren Sachen.
Nichts ist gesünder auf der Welt,
als ab und zu sich krank zu lachen.

HERZLICH WILLKOMMEN

beim Escheröder Carnevals Verein

dem südlichsten Karnevalsverein Niedersachsens
  • Google+ Social Icon
  • Facebook Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
Weiberfasching2016 (592)